12. Oktober 2009 1 12 /10 /Oktober /2009 13:35

3 Wochen Kolumbienrundreise - ein Resümee aus unserem Gästebuch

Liebe Benita, lieber Wolfgang,
wir sind wieder zurück im kalten Deutschland und möchten uns nochmal ganz herzlich für die von Euch organisierte Tour und die tolle Betreuung in den Tagen in der Kaffeezone bedanken! Wir haben die Reise rundum genossen, es hat alles prima geklappt (da war selbst der Streik bei der Nachtbusfahrt nach Pitalito schnell wieder vergessen ;-) und die Route war einfach toll und so abwechslungsreich! Wir waren absolut begeistert von Land und Leuten und haben ganz besonders auch solche Momente wie mit den Kindern in der Casa Cultura in Risaralda genossen, wo wir ohne Euch sicher nicht hingekommen wären. Es war rührend zu sehen, dass die Kinder noch nie von Deutschland gehört hatten und sich gar nicht vorstellen konnten, wie weit es weg ist, und dass wir da so lang im Flugzeug saßen.

Panoramatour-Risaralda

Insgesamt fanden wir es auch sehr toll, an den meisten Orten keine oder kaum andere ausländische Touristen vorzufinden. Wir haben uns wirklich oft "mitten im Leben" gefühlt, eine sehr schöne Art ein Land zu erkunden. Das liegt natürlich auch mit daran, dass es noch nicht so viele Touristen gibt - durchaus noch ein Geheimtipp! Die vielen Wandertouren sowohl bei Euch als auch im Parque Tayrona waren perfekt, um so viel wie möglich von der wunderschönen Natur zu sehen. Auch die unterschiedlichsten Verkehrsmittel waren ein Erlebnis - die Jeepfahrt und die Chiva ganz vorne mit dabei! In San Agustin hat mir auch der Reitausflug zu den 4 kleineren zertreut liegenden Stätten durch die wunderschöne Umgebung sehr gut gefallen - auf jeden Fall empfehlenswert!

Ich werde ganz wehmütig wenn ich an die 3 Wochen zurück denke. Gerade höre ich Vallenato und das macht es natürlich nicht besser... ;-) In Tayrona hatten wir 2 Tage einen echt super Guide (Harol), der uns sehr viel über Flora, Fauna und die Kogi-Indianer erzählen konnte. Wir konnten auch mit ansehen, wie eine große Gruppe von Kogis aus der gesamten Sierra Nevada im Gelände des "Pueblito Chairama" nur mit Händen und Naturmaterialien eine neue "casa de ceremonias" errichtet haben. Allein dafür hat sich der etwas anstrengendere Aufstieg gelohnt :) Sonst gibt es dort oben nicht so viel zu sehen, aber wer gerne wandert, hat hier eine tolle etwas anspruchsvollere Tour durch die Sierra Nevada, die sich durchaus lohnt! Hier haben wir auch wieder Affen in den Bäumen gesehen :) Harol wusste alle Geräusche zuzuordnen und konnte die Affen sogar anlocken. Palomino ist ein schöner Ort um am Strand zu entspannen, auch das Hotel Playa de las Marias war prima, sehr nette Leute und direkte Strandlage! Santa Marta war ganz nett, aber da es so klein ist, hat ein Tag auch gereicht. Abends haben wir noch eine lustige Fahrt mit der Chiva Rumbera gemacht und fanden uns scheinbar wieder als einzige Touristen hauptsächlich unter jüngeren feiernden Kolumbianern wieder, auch ein Erlebnis! In Cartagena dagegen können wir diese Fahrt nicht ganz so empfehlen - das ist doch sehr touristisch aufbereitet, aber war trotzdem auch ganz nett. Cartagena ist ja sonst auch einfach eine tolle Stadt und war ein schöner Abschluss unserer Reise!

Den letzten Tag haben wir auf der Isla de Barú an der Playa Blanca verbracht. Sehr schön zum Baden und Entspannen, und es war fast nichts los! So viele Traumstrände auch in Tayrona waren teils wie ausgestorben - traumhafte Idylle! Also wirklich eine ganz ganz tolle Reise! Die Unterkünfte waren auch alle prima! In Pereira wäre für uns vielleicht ein zentraleres Hotel in der Nähe der Avenida Circunvalar besser gewesen, um Abends einfacher nochmal rausgehen zu können. Aber auch so ging das mit dem Taxi völlig problemlos und war absolut in Ordnung! Noch ein Hinweis: für die Tour in die Tatacoawüste wäre ein Hinweis an zukünftige Reisende sinnvoll, dass man dort abends bevor es zur Sternwarte geht, essen kann. Zumindest wurden wir am Anfang der Tour von dem Guide gefragt, ob er uns für das Essen anmelden soll. Da hatten wir aber schon selbst Snacks mitgebracht. Dafür hatten wir dann später nach der Dämmerung eine kleine Lücke, in der wir die Zeit überbrücken mussten. Das war auch gar nicht weiter schlimm, nur hätten wir sonst sicherlich gern dort gegessen und dachten uns, das wäre gut vorher zu wissen und Euch mitzuteilen :) Die Art der Reise war für uns perfekt - immer feste Ziele vor Augen und keine Unsicherheit, wo und ob man eine gute Unterkunft findet, und dennoch waren wir allein unterwegs und flexibel und nicht 24 Stunden an eine Reisegruppe gebunden.

Wirklich prima, um Kolumbien zu erkunden! Und Eure Flexibilität ist auch toll! Vielen Dank und macht weiter so! Ich habe eben auch schon den Ordner mit Euren Fotos angeschaut und mir einige gespeichert, das ist auch toll, wenn man nachträglich noch Bilder von den Touren erhält, die "aus der Ferne" von uns gemacht wurden. Vielen Dank auch hierfür :)

Wir denken gerne an die Zeit zurück und ich freue mich schon darauf mein Fotobuch zu gestalten :)

Liebe Grüße aus der Kälte!

Merle

 

Benita Glück - Cafeteratours

ACHTUNG! Wir ziehen um ...
Aus technischen Gründen haben wir eine neue Webseite mit einem neuen Domain-namen erstellt. Der neue Webauftritt wurde vom Design her modernisiert, mit Informationen aktualisiert und auch übersichtlicher gestaltet. Die „alte“ Webseite bleibt jedoch bis zum Jahresende 2017 erhalten, allerdings wird sie nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie für aktuelle Reiseangebote und Infor-mationen unsere neue Webseite.
www.reiseninkolumbien.com

Vielen Dank, Ihr Team von Cafeteratours

 

Spezialangebote