29. April 2013 1 29 /04 /April /2013 06:09

Wetter, Klima und Reisezeit für Kolumbien

Wir unterscheiden zwischen den besten Reisezeiten für Reisende aus Europa und den wichtigsten Reisezeiten der Einheimischen.

Die Hauptreisezeiten für Touristen in Kolumbien
Die optimalen Reisezeiten für Kolumbien liegen zwischen Mitte Dezember bis Ende März sowie von Juli bis Mitte Oktober. Jedoch gibt es auch in Kolumbien durch die aktuellen Klimaveränderungen keine Garantie für die fristgerechte Einhaltung der Regen- oder Trockenzeiten.

Die Hauptreisezeiten der einheimischen Bevölkerung
Die Hauptreisezeit, wo der Kolumbianer gern im eigenen Land unterwegs ist, ist natürlich zur Weihnachtszeit, über Neujahr bis in den Januar hinein. Die nächste wichtige Hauptreisezeit ist über die Osterfeiertage sowie im Juli/August.

Geographie und Klima Kolumbiens
Kolumbien erstreckt sich zwischen 12° Nord bis 4° Süd. Das Klima zeigt klare tropische Temperaturen. Durch die Topografie (zwei Meeresküsten und den Durchzug der Anden) unterscheidet sich das Klima jedoch deutlich. Die so genannten heißen Zonen liegen im Höhenbereich unter 1.000 Metern. Hier ist das Klima tropisch, die Temperaturen sind warm bis heiß. Zwischen einer Höhe von 1.000 m - 2.000 m findet man ein ausgeglicheneres Klima vor. Über 2.000 m kommt man dann eher in die kühleren Bereiche. Ab ca. 4.500 m Höhe in den Regionen der Anden kann man durchaus mit Schnee rechnen.

Entlang der Pazifikküste sowie die mittleren Lagen der westlichen Anden verzeichnet man einen höheren Niederschlag, der jedoch oft nur nachts auftritt.

Die Küstengebiete der Karibik sind wesentlich trockener. Die Trockenzeit geht hier von Dezember bis März. Je näher man aber an die Grenze zu Venezuela kommt, desto trockener wird die Region.

Im gebirgigen Binnenland mit den Anden steigen die Höhenlagen bis über 5.500 m an. Aufgrund der Höhenunterschiede gibt es da  große Temperaturunterschiede. Nieder-schläge auf Höhen über 4.500 m gehen oft in Schnee über. Die Regenwahrscheinlichkeit in den Bergen ist in der Regel höher als im Flachland.

Um den Großraum Bogotá herum nennt sich diese  Zone „Tierra Fria, kaltes Land“. Die Nächte sind immer kühl. Frost oder Graupelschauer gibt es allerdings nur selten. Tagsüber wird es in der Sonne auch angenehm warm.

Die Hauptregenzeit für den Großteil Kolumbiens liegt im April/Mai und von Oktober bis Anfang Dezember. Im tropischen Regenwald gibt es normal eine Regenzeit von November bis März. Allerdings regnet es zu diesen Zeiten nicht den ganzen Tag, sondern oft nachts oder nur ein paar Stunden am Tag. Zu beachten ist in der Regenzeit, dass oft kleinere aber auch größere Straßen durch Hangabrutsche (Derumbe) blockiert werden können und es dadurch zu Reiseeinschränkungen kommen kann. Die beste Reisezeit auf dem Landweg während der Regenperiode ist dann immer noch gleich zu Beginn der Regenzeit.

Diesen Post teilen

Benita Glück - Cafeteratours

ACHTUNG! Wir ziehen um ...
Aus technischen Gründen haben wir eine neue Webseite mit einem neuen Domain-namen erstellt. Der neue Webauftritt wurde vom Design her modernisiert, mit Informationen aktualisiert und auch übersichtlicher gestaltet. Die „alte“ Webseite bleibt jedoch bis zum Jahresende 2017 erhalten, allerdings wird sie nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie für aktuelle Reiseangebote und Infor-mationen unsere neue Webseite.
www.reiseninkolumbien.com

Vielen Dank, Ihr Team von Cafeteratours

 

Spezialangebote