23. Juni 2011 4 23 /06 /Juni /2011 11:09

Südamerikareisen,

wer denkt da zuerst an Kolumbien?
Wer den südamerikanischen Kontinent bereist, kommt früher oder später mit Kolumbien in Berührung. Bietet dieses Land doch eine Vielfalt an Biodiversität und ist somit für Naturliebhaber, Vogelbeobachter - Birdwatcher, zur Schmetterlingsbeobachtung oder einfach zum Naturgenießen ideal.

Backpacker als individuell Reisende haben Kolumbien als attraktives und überaus lohnenswertes Ziel fest in ihrem Reiseplan. Ihnen folgen jedoch immer mehr die „normal Reisenden“, von der jungen bis zur älteren Generation.

Während der Backpacker meist alles auf eigene Faust erkundet, möchte der normal Reisende zwar auch unabhängig reisen, aber dennoch etwas “konkreter“, eben mehr organisierter. Hierbei sind vor allem folgende Fragen für ihn wichtig.

Was möchte ich sehen in Kolumbien? Wo liegen meine Schwerpunkte, meine Interessen und Wünsche? Was muss ich beachten? Kann ich allein reisen und auf eigene Faust oder greife ich besser auf einen lokalen Reiseveranstalter zurück? Welche Verkehrsmittel kann ich nutzen?

Dazu vorab allgemeine Informationen, die für eine gelungene Urlaubsreise wichtig sind.

Kolumbien ist ca. dreimal so groß wie Deutschland, durchzogen von den Anden.
Autobahnen gibt es keine. Nur ein paar Schnellstraßen (die Autopistas), die zudem noch tempobegrenzt sind. Hier heißt es deshalb, die großen Entfernungen bei der Reiseplanung beachten!

Man kann in Kolumbien viel sehen in kurzer Zeit. Das ist möglich. Man kann auch viel und intensiv erleben. Auch das ist möglich. Nur ist es schwierig, beide Sachen miteinander zu verbinden. Eben aufgrund der großen Entfernungen und der fehlenden Perfektion in Kolumbien ist es ratsam, für kurze Reisen, das heißt zwei bis drei Wochen, auf einen in Kolumbien ansässigen Veranstalter zurückzugreifen. Sonst hat man zu viel Zeitverlust, wenn es darum geht, von A nach B zu kommen.

Eine Rundreise durch Kolumbien ist in vielen Reisebüros in Deutschland buchbar. Ebenso in der Schweiz und in Österreich. Hier bekommt man Pauschalreisen, die durchaus gut organisiert sind. Allerdings bleibt für individuelle Wünsche wenig Spielraum.

Anders ist ein individuelles Reisepaket. Es wird genau nach den Interessen und Wünschen passend zusammengestellt.

Das ist wichtig, fließen hier die Erfahrungen und Kenntnisse des lokalen Reiseanbieters mit ein. Er weiß genau, ob die erste grob angedachte Reiseplanung des Kunden aufgrund der z. B. topografischen Gegebenheiten in Kolumbien durchführbar ist. Hier wird oft die Entfernung und die Erreichbarkeit unterschätzt. Auch was die Vielfältigkeit des Landes betrifft. Es ist ein Land mit unzähligen Naturschönheiten, mit Kultur, kolonialer Geschichte usw.

Es ist z. B. nicht möglich, die ganze Kaffeezone in drei Tagen zu sehen.

Ebenso wenig ist es an einem Tag möglich, z. B. eine Städtetour in Medellin zu machen und dies mit einem Ausflug in die überaus lohnende Seenlandschaft Guatapé mit seinem prägnanten Felsen „El Peñol“ zu verbinden.

Zwei Wochen in Kolumbien sind ein Minimum an Reisezeit, welche man einplanen sollte.
Drei Wochen sind besser.

Auf Rundreisen sieht man viel, aber es ist auch mit einem gewissen Stress verbunden.
Man sitzt viel Zeit im Bus oder verbringt entsprechende Wartezeiten an den nationalen Flughäfen.

Individuelle Touren durch verschiedene Gebiete des Landes kann man ab drei Wochen durchaus antreten. Ein Vorteil, um unnötigen Zeitverlust zu vermeiden und Kosten zu sparen, ist eine rechtzeitige Planung und Buchung. An Übernachtungsmöglichkeiten fehlt es kaum, jedoch sind innerkolumbianische Flüge, vor allem zu günstigen Preisen, kurzfristig meist nicht  buchbar. Einfach aufgrund der Entfernungen wird der Flieger von den Einheimischen selbst gern als Reisemittel benutzt.

Hauptaugenmerk sollte man bei der Planung darauf legen, ob ich in kurzer Zeit viel sehen oder eher intensiv erleben möchte und dies mit einem Anspruch an Urlaub.

Deshalb unsere Empfehlung:

Lassen Sie sich vor der Buchung von Flügen und dem Aussuchen der Reiseroute von uns beraten. Das kostet nichts, hilft aber, um unnötige Probleme und Pannen im Voraus zu minimieren. Es ist schwierig, wenn Etappen der Reise schon fest gebucht sind, noch eine effiziente Gestaltung im Nachhinein zu organisieren.

Die Fahrtdauer im Land wird, wie gesagt, oft unterschätzt. Wir rechnen hier auf den Straßen selten in km, eher in Stunden. Für 50 km kann schon mal eine Zeit von 2-3 Std. benötigen.

Steht Ihnen mehr Zeit für Ihre Kolumbienreise zur Verfügung, so ab ca. sechs Wochen aufwärts, können Sie auch auf einen Veranstalter verzichten, organisieren alles je nach Lust und Laune selbst, natürlich spanische Sprachkenntnisse vorausgesetzt.
Das macht Spaß und man lernt die gastfreundlichen und hilfsbereiten Menschen kennen.

Ebenso ohne Veranstalter ist es möglich, in drei Wochen nur zwei Ziele in Kolumbien zu besuchen. Organisationstalent und etwas Spanischkenntnisse auch hier voraussetzt.

Für Flugverbindungen innerhalb des Landes empfehlen wir Avianca und LAN.

06_12_2011_Aeropuerto-020.jpg

Diesen Post teilen

Benita Glück - Cafeteratours

ACHTUNG! Wir ziehen um ...
Aus technischen Gründen haben wir eine neue Webseite mit einem neuen Domain-namen erstellt. Der neue Webauftritt wurde vom Design her modernisiert, mit Informationen aktualisiert und auch übersichtlicher gestaltet. Die „alte“ Webseite bleibt jedoch bis zum Jahresende 2017 erhalten, allerdings wird sie nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie für aktuelle Reiseangebote und Infor-mationen unsere neue Webseite.
www.reiseninkolumbien.com

Vielen Dank, Ihr Team von Cafeteratours

 

Spezialangebote