18. Februar 2012 6 18 /02 /Februar /2012 07:21

Ein super schöner Kinderausflug mit Heimkindern zum Themenpark Galicia,
natürlich auch im Rahmen eines Familienausfluges unserer Gäste möglich... 

Endlich, nach einigen Anläufen war es wieder soweit. Der nächste Kinderausflug, der wiederholt von einem Spender aus Süddeutschland komplett unterstützt wurde, stand für den Samstag fest.

Die Heimkinder von der Fundación la Esperanza in Pereira/Dosquebradas warteten schon ganz ungeduldig darauf, dass es endlich los ging. Denn schließlich hörte sich unser heutiges Ziel wieder super interessant an. Der Kinderpark von der Comfamiliar Risaralda – Galicia. Dieser Park ist für Kinder wie geschaffen, um das Kinderherz höher schlagen zu lassen. Er ist eine wunderbare Mischung aus Spiel, Spaß und Themenpark.

02 11 2012 Ausflug Galicia 024

Auf Galicia angekommen, haben wir unseren „recorrido“ (Lehrpfad) mit der Granja de Noé begonnen. Diese Granja ist ein Themenpark, in dem auszugsweise das ländliche Leben mit den wichtigsten Agrarprodukten des Gebietes und den Tieren praxisnah dargestellt wird. Der Guide, der uns geführt hatte, brauchte auf diesem wunderschön angelegten und interessanten „recorrido“ nicht um seine Aufmerksamkeit bangen, denn die Kinder waren voller Eifer dabei und hatten sichtlich Spaß dabei.  

Wir sahen Pferde, Esel, kleine, süße Schweinchen, in der Vogelvoliere Kakadus, Fasane …. und im Aquarium einen Ausschnitt der wunderschönen Unterwasserwelt mit seinen schillernden Fischen und Korallen, die man in Kolumbien u. a. im Tayrona Nationalpark an der Karibikküste „erschnorcheln“ oder „ertauchen“ kann.

Unser Guide hatte auch keine Minute Langeweile aufkommen lassen. Da gab es auch keine Ausnahme, als er uns die Bewässerungstechnik in Form von feinem Sprühregen für die Pflanzen vorstellte. Einmal das Wasser aufgedreht, mussten wir dies „live“ erleben und das nicht nur ein Mal. Aber Praxis ist eben Praxis und was sein muss, dat muss sein. Für die Kinder war das natürlich ein Heidenspaß und hat schon mal viel Vorfreude auf die Poolanlagen geweckt. Denn Benita hatte gesagt, dass es im Park Galicia drei verschiedene Poolanlagen geben soll. Einen Wellenpool mit Wasserrutsche, einen anderen Pool für die schwimmwütigen unter uns und natürlich der Kinderpool für die Kleinen.

Ausflug-Galicia

Aber das Badevergnügen kam erst später dran. Dennoch, eine Kostprobe von dem kühlen Nass gab es vorher trotzdem schon und die war ungeplant.

Eine Fahrt mit dem „Tren“ (Zug) sollte uns alle unbeschwert über das Parkgelände bringen. Ruck zuck waren wir alle eingestiegen und warteten gespannt auf den Fahrer. Er kam dann auch ein wenig später, bewaffnet mit seinen Gerätschaften. Ich dachte immer, man braucht nur den Schlüssel zum Starten des Motors. Er hatte aber mehr dabei, denn es musste vorher noch der ganze Maschinen-Check gemacht werden. Mit Diesel auffüllen und das mit Hilfe von Schlauch und Kanister, dann irgendwelche Luft reinpumpen und ähnlichem.

Somit bekamen wir auch noch eine kleine Lehrstunde im antiken Maschinen-Check.
Dann ging die Fahrt los und wieder wurden wir vom kühlen Nass überrascht. Dieses Mal hatte aber nicht der Guide das Bewässerungssystem aufgedreht, nein das reichlich angesammelte Regenwasser auf dem Zugdach hatte jede Ritze gefunden, um uns kurz abzukühlen. Zum Spaß der Kinder!

02 11 2012 Ausflug Galicia 081

Und wieder war dadurch die Neugier auf die Pools geweckt. Wäre nicht der Hunger gewesen, die Kinder hätten wohl für das Baden auch das Mittagessen ausfallen lassen. Kaum aufgegessen, fanden die Kinder wie von ganz allein die Umkleidekabinen und die Pools. Dann gab es natürlich kein Aufhalten mehr. Alle sahen nur eins, Wasser zum Plantschen, Schwimmen, Spielen …., das Wort „Uhrzeit“ existierte von da an nicht mehr.

Ausflug Galicia

So kam es, dass Benita den Busfahrer kurzerhand gebeten hat, die gebuchte Zeit um eine Stunde überziehen zu können. Wie so oft hier in Kolumbien ging dies problemlos und ohne Mehrkosten. Aber auch ein so wunderschöner, erlebnisreicher Tag geht mal zu Ende. Aber das war kein Grund zur Traurigkeit, denn wir wollten noch eine Grußkarte fertig stellen.

Und mit dieser Grußkarte bedanken wir uns alle nochmals recht herzlich bei dem Spender aus Süddeutschland für diesen super tollen Tag! Wir alle hatten so viel Spaß und konnten viele schöne Erinnerungen mit nach Hause nehmen!

Vielen Dank!

Weitere Spenden nehmen wir gern entgegen, um auch Kindern der Fundación San Marcos oder anderen Heimen unvergessliche Stunden zu ermöglichen.

Video

Diesen Post teilen

Benita Glück - Cafeteratours

ACHTUNG! Wir ziehen um ...
Aus technischen Gründen haben wir eine neue Webseite mit einem neuen Domain-namen erstellt. Der neue Webauftritt wurde vom Design her modernisiert, mit Informationen aktualisiert und auch übersichtlicher gestaltet. Die „alte“ Webseite bleibt jedoch bis zum Jahresende 2017 erhalten, allerdings wird sie nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie für aktuelle Reiseangebote und Infor-mationen unsere neue Webseite.
www.reiseninkolumbien.com

Vielen Dank, Ihr Team von Cafeteratours

 

Spezialangebote